Die Implementierung von multi-layered IT-Security über den gesamten Fahrzeuglebenszyklus

Dr. Michael Müller
Präsident EMEA Region

In einem zunehmend anspruchsvollen regulatorischen Umfeld ist Cyber-Sicherheit zu einer primären Fahrzeugfunktion für Autohersteller geworden. Die Zahl der vernetzten Fahrzeuge wächst heute schneller als die der Handys und Tablets. Auch wenn Konnektivität die Verkehrssicherheit erhöhen sowie das Fahrerlebnis verbessern kann, steigt mit der Anzahl der vernetzten Fahrzeuge auch die Anfälligkeit für Cyber-Attacken.
Cyber-Attacken bedrohen alle PKW und Nutzfahrzeuge, die mit Embedded- oder Aftermarket-Konnektivität ausgestattet sind und gefährden so die Sicherheit und Privatsphäre von Autofahrern, Passagieren und Fußgängern.
Laut Automotive World werden bis 2020 nahezu alle Neufahrzeuge über mindestens ein eingebettetes, verbundenes Gerät verfügen und über 200 Millionen vernetzte Fahrzeuge werden auf der Straße sein. Fahrzeughersteller müssen sich neuen digitalen Geschäftsmodellen zuwenden, die Sicherheit verbessern und den sich ändernden Verbraucheranforderungen nach fortschrittlichen Dienstleistungen entsprechen.