Digitalisierung einer dynamischen Fertigung

Dr. Walter Heibey
Associated Partner MHP Management- und IT-Beratung GmbH

Getrieben durch die stets wachsenden technischen Möglichkeiten besteht eine der Hauptchancen der Digitalisierung der Produktion in der grundsätzlichen Änderung von Prozessen. Hier sollen die Möglichkeiten und Herausforderungen einer Dynamisierung der Produktion dargestellt werden. Grundvoraussetzung dazu ist die Standardisierung der Anlagenanbindung, die Integrationsaufwände reduziert und sich stabilisierend auf Digitalisierungsprojekte der Fertigung auswirkt. Darauf aufbauend soll ein Konzept „Eingebetteter Autonomie“ für intelligente Maschinen vorgestellt werden, welches die Voraussetzung für eine weitergehende Flexibilisierung ist. Unter enger Einbindung Fahrerloser Transportsysteme lassen sich somit dynamische Vorranggraphen realisieren, was allerdings eine mächtige Steuerungslogik erfordert und den Übergang zu einer algorithmischen Produktion darstellt. Die daraus resultierenden Anforderungen an Systeme werden in diesem Vortrag diskutiert. Kennzeichnend für eine erfolgreiche Umsetzung ist jedoch ein integrativer Ansatz unter Berücksichtigung aller relevanten Prozesse aus Produktentstehung, Fertigung und Logistik.