Mobility.OS – wie wirkt das Betriebssystem der Mobilität?

Dr. Jan Wehinger
Partner und Head of Cluster Customer Product and Services, MHP Management- und IT-Beratung GmbH

Das Mobility Operating System (Mobility.OS) ist aktuell Kernbestandteil vieler Diskussionen rund um die Zukunft der Mobilität. Mindestens ebenso vielfältig sind auch Definition und Auffassung, welche Bestandteile ein solches Mobility.OS umfasst.

Ein Mobility.OS geht weit über das reine Betriebssystem eines Fahrzeugs hinaus. Es sollte vielmehr als ganzheitliches, digitales System verstanden werden, das die unterschiedlichen Wirkungsebenen zukünftiger Mobilität effizient verbindet. Ein plattformagnostisches, verkehrsträgerunabhängiges und regionalübergreifendes Mobility.OS wird damit der zentrale Enabler für eine nachhaltige, verfügbare und ökonomisch stabile Mobilität der Zukunft. Es stellt den Mobility User in den Fokus und ermöglicht eine digitale, passgenaue Adaption an dessen Bedarfe. Gleichzeitig führt es zu erweitertem Wettbewerb und (neuen) strategischen Kooperationen auf der Anbieterseite. Mobility Operating Systems werden dazu beitragen, die Mobilitätswende zu realisieren und dabei die Gesamtwohlfahrt zu maximieren.