Smart and efficient: One-Stop-Shop solutions for automotive assembly

Andreas Hohmann
Vice President Consulting

Wachsende Modellvielfalt, der Mix aus herkömmlichen und batteriebetriebenen Fahrzeugen sowie eine höhere Individualisierung steigert die Komplexität im Zusammenspiel zwischen Montageprozessen, Logistik und IT in der Automobilen Endmontage.
Hersteller folgen den globalen Trends wie New Mobility, Individualisierung und Konnektivität. Hierbei sind sie einem zunehmenden Kostendruck ausgesetzt, bei gleichzeitig anhaltender Nachfrage nach einer breiteren Produktpalette. Die gegenwärtigen Produktionskapazitäten sind dabei optimal zu nutzen. Dafür müssen bestehende Werke effizienter, flexibler und modular gestaltet werden und dabei nicht zuletzt hohen Umwelt- und Energieanforderungen gerecht werden. Eine modernisierte Fabrik muss in der Lage sein, auf schwankende Marktnachfrage zu reagieren, und an kürzere Produktlebenszyklen angepasst sein.