Vernetzte Mobilitätsplattformen – Strukturierung von IT-Landschaften in der Automobilindustrie

Rino Ariganello
Industry Director Automotive
Steffen Blattner
Chief Strategist Connected Mobility Platforms

In dem hart umkämpften Mobilitätsbereich begegnen OEMs einem schnellen und volatilen Geschäftsumfeld – insbesondere hinsichtlich der Vermittlung von Kundenerfahrungen. Für die IT-Abteilungen ist es eine größere Herausforderung als je zuvor mit den Trends, den Kundenanforderungen und den neuesten Innovationen im Bereich der Verbrauchererfahrung Schritt zu halten. Um die IT-Landschaft zu strukturieren, IT-Altlasten abzubauen, Silos aufzubrechen, ein digitales Ökosystem aufzubauen und ein Wegbereiter für digitale Erfahrungen im Mobilitätsbereich zu werden, müssen all diese Ziele gleichzeitig orchestriert werden. Um sich in Richtung einer service-orientierten Organisation zu entwickeln, einem softwareorientierten Ansatz zu folgen und die Infrastruktur global zu skalieren, muss die Automobilindustrie die neuesten Trends wie vernetzte Mobilitätsplattformen einbeziehen. Wie können Dienstleistungsanbieter Kosten- und Strukturvorteile für die IT der OEMs nutzbar machen, und wie können Plattformen und Daten die wichtigsten Triebkräfte sein, um die digitale Transformation in der Automobilindustrie voranzutreiben?