Wie kann klassische IT agiler werden und Business Value schaffen?

Leon He
Präsident der Huawei Enterprise Business Group Western Europe

Die wachsende Digitalisierung und On-Demand-Economy erzeugen neue Marktpotenziale und Geschäftsmodelle. Nichtsdestotrotz entwickeln sich die Herausforderungen für Automobilunternehmen rasant und viele kritische Fertigungsaufgaben müssen jetzt geprüft werden.

Beispielsweise ist die Industrie mit kürzeren Innovationszyklen sowie strikten Entwicklungs- und Produktionsplänen konfrontiert. Die F&E-IT steht vor großen Herausforderungen im Hinblick auf datenintensive Workloads in den Bereichen CAE/CAD, virtuelles Prototyping und Simulationen.

Desweiteren gehen Schätzungen für das Jahr 2020 davon aus, dass 90% der Autos über ein eingebettetes Kommunikationssystem verfügen werden. Dieses System, auch bekannt als C2X, wird mit Ampeln, Onboard-Diagnose, Verkehrswarnung sowie anderen Notfall- und Commercial-Services vernetzt sein. C2X-Funktionen werden zu einem integralen Bestandteil des Autos und nicht mehr weiter als After-Market-Produkte betrachtet.  

Wie kann klassische IT agiler werden und Business Value schaffen?

Gemeinsam mit einem Partner aus der Automobilindustrie wird Huawei Erfolgsszenarien vorstellen, bei denen innovative High-Perfomance Computing (HPC), IoT, Cloud & Big Data und Connectivity-Lösungen eingesetzt werden, um den dynamischen Anforderungen des digitalen Zeitalters gerecht zu werden.